debgzh-TWcsdanlenfifrelhuitjanoplptrusrskessvthtr
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Finden Sie das passende Angebot in Südtirol - Unterkunft, Restaurant, Urlaub auf dem Bauernhof etc.

  

Hotels &

Restaurants

Hotels & Restaurants

Skischule Kronplatz,

GESCHICHTE SKISCHULE KRONPLATZ

 

WIE DER SCHNEESPORT SCHULE MACHTE

1963 und Folgejahre:

Die drei jungen Skilehrer Hermann Holzer, Hansjörg Weissteiner und Heinz Wolf hatten bis zum Seilbahnbau am Kronplatz 1963 in bereits etablierten Skigebieten wie Corvara oder San Martino di Castrozza unterrichtet. 1963 schlossen sie sich zusammen und gründeten zur Inbetriebnahme der Seilbahn die „Skischule Kronplatz“, um von nun an in der unmittelbaren Heimat ihrer Arbeit nachgehen zu können. Doch zunächst sahen sie ungewissen Zeiten entgegen. „Bei der ersten Bergfahrt zu Weihnachten standen uns fast die Tränen in den Augen, es lag kaum Schnee, wo hätten wir unterrichten sollen?“ erinnert sich Hansjörg Weissteiner. Oft saßen sie beim Sepp, dem Wirt der CAI- Hütte und warteten auf Kundschaft. Um sich nicht zu langweilen halfen sie im neuen Skigebiet überall wo man sie brauchte: Beim Pistentreten oder der Suche nach geeigneten neuen Skiabfahrten.

 

Weil es den Korer- Lift in Reischach als Gelände für Anfänger noch nicht gab, ließen die drei Skilehrer ihre Schützlinge auf dem Gipfelplateu den Umgang mit den langen Latten üben. Da die ersten Kunden Einheimische waren, die in den Skisport reinschnuppern wollten, erkannte Hans Schönhuber, Mitbegründer der Seilbahngesellschaft, die Notwendigkeit eines Skiverleihs und stellte aus seinem Sportgeschäft in Bruneck eine Auswahl an Ski, Stöcken und Schuhen zur Verfügung. Die drei Skilehrer übernahmen in Folge auch den Skiverleih und führten ihn zusammen mit der Skischule.

Im zweiten Winter am Kronplatz kam der Skiclub Speyer erstmals nach Reischach und heuerte die „Skischule Kronplatz“ für Kurse an. Auch der Alpenverein wurde bald Kunde und organisierte „Weiße Wochen“ mit Skikursen für die AVS- Jugend, als die Zimmer im „Brunecker Haus“ fertiggestellt waren.

Hermann Heinz erzählt: „Die ersten Jahre auf dem Kronplatz waren sehr familiär, die Gruppen hatten nicht mehr als fünf bis sechs Teilnehmer, man kannte sich gut. Bei Schlechtwetter gingen wir mit unseren Schülern zum Sepp ins CAI- Schutzhaus oder ins „Brunecker Schutzhaus“ zum Kartenspielen und Feiern.“ Seine Beschreibung der ersten Jahre: „Wir waren nur wenige Skilehrer, wir verdienten wenig Geld, haben aber trotzdem nicht schlecht gelebt.“

Die Siebziger:

Der Skischulgründer Hermann Heinz aus Olang war Olangs erster Skilehrer am „Panorama“- Lift. Nach zehn Wintern bei der Skischule Kronplatz gründete er 1973 die Skischule Olang.

In den siebziger Jahren erkämpften die Skipioniere Hansjörg Weissteiner und Erich Kastlunger von der Skischule St. Vigil als Abgesandte des Skilehrerverbandes Südtirol ein eigenes Skilehrergesetz für die Südtiroler Skischulen.

In dieser Zeit verfügte die Skischule Kronplatz bereits über 12 Skilehrer, 1978 waren es schon 18.

Die Achtziger:

Die Skischule Kronplatz wuchs ständig weiter und beschäftigte 1983 bereits 25 Skilehrer.

Die Neunziger:

1992 kamen erstmals zwei Snowboardlehrer zur Skischule Kronplatz.

2000 und Folgejahre:

Im Jahr 2001 wurde die Snowboardschule Kronplatz gegründet und speziell für Kinder das Croniworld eröffnet. Im selben Jahr eröffnete die Skischule Kronplatz auch ein neues Büro am Gipfel des Kronplatz.

2003 beschäftigte die Ski- und Snowboardschule 52 Skilehrer und heuer, 50 Jahre nach ihrer Gründung, sind es bereits 76.

Auszeichnungen

SNOWTM.com

SnowTM beschäftigt sich seid rund 10 Jahren mit der Entwicklung und Verbesserung von Unterricht im Schneesport. Aus dieser Arbeit haben sich ein qualitativer Standard und Produkte entwickelt.

Die Kriterien:

Spezialisierung Kinderunterricht - Ausbildung

  • Auch die Ausbildung zum spezialisierten Kinderskilehrer muß bestimmte Kriterien erfüllen. Jede ernstgemeinte Ausbildung sollte die Unterrichtsfertigkeiten vermitteln und dem Auszubildenen die Möglichkeit geben, diese im eigenen Unterricht zu stabilisieren und zu automatisieren. Erst dann ist sie gelernt. Deshalb umfasst die Ausbildungsdauer im Idealfall fast ein Jahr.

Aktuell erfüllt nur die Spezialisierung, die von der Landesberufkammer der Südtiroler Skilehrer angeboten, diese Voraussetzungen.

Anzahl an spezialisierten SchneesportlehrerInnen pro Schule

BRONZE: zwischen 10-30% der Schneesportlehrer einer Schule sind spezialisiert

Methodisch-didaktische Unterrichtsmaterialien

Methodisch-didaktische Hilfsmittel sind ein wichtiger Bestandteil beim Unterricht mit Kinder. Sie ergänzen das Wissen und die Unterrichtsfertigkeiten der Lehrer, erhöhen die Motivation bei den Kindern, geben dem Unterricht Struktur und erleichtern damit den Lernerfolg.

Basissstrukturen für den Unterricht

Die Unterrichtsqualität hängt von der Lernumgebung ab. Dies umfasst die Organisation des Betriebes und seine Infrastrukturen. Als grundlegend werden folgende Strukturen erachtet:

  • Kinderpark für Anfänger
  • Austattung des Parks mit allen notwendigen Hilfmittel
  • Möglichkeit einer graduellen Steigerung in der Auswahl des Geländes
  • Hilfmittel für die Fortgeschrittenenschulung
  • Einrichtungen für Kinderbetreuung

Auszeichnung der Landesberufskammer

Die Südtiroler Skischulen können sich gut und gerne als Spezialisten im Kinderunterricht bezeichnen und der Erfolg gibt ihnen Recht.

Ein Gütesiegel in den Abstufungen „Bronze“, „Silber“ und „Gold“ und das ständig kontrolliertes Angebot garantieren beste Leistung.

Skischulen mit der Auszeichnung in Bronze bieten folgende Leistungen:

  • Kinderskikurse am Vormittag, wenn die Kinder noch hellwach und ausgeschlafen sind
  • abgesichertes Übungsgelände mit Kinderattraktionen
  • einfache Aufstiegshilfen wie Teppiche oder Seile
  • Lernhilfen wie Stangen, Bälle, Bögen, Hüte
  • Skischulmaskottchen
  • niedliche Namenschilder, Urkunden, Kinderpässe
  • Abschlussrennen mit anschließender Preisverleihung

Beim Gütesiegel in Silber kommen weitere Angebote hinzu, wie:

  • Geländegarten mit weiteren Attraktionen wie "Bobbahn", "Waschbrett", Kleinschanze und Rastmöglichkeit
  • als Aufstiegsanlage ein "Zauberteppich" oder Minilift
  • neben dem Abschlussrennen gibt es eine zusätzliche Veranstaltung wie "Schatzsuche mit Skilehrern" oder Mini Ski Show

Das Gütesiegel in Gold tragen jene Skischulen, die zusätzlich noch folgende Leistungen erbringen:

  • Kinderbetreuung in einem Skikindergarten für Kinder ab 2 ½ Jahren (auch ohne Skiunterricht), Halbtages- und Ganztagesangebote (mindestens von Montag bis Freitag)
  • Mittagessen für Kinder; kindergerechtes, abwechslungsreiches Menu mit Getränk
  • eine Unterschlupfmöglichkeit im Übungsgelände zum Aufwärmen und Rasten.

Wir schaffen Spielraum!

Weil lernen so einfach sein kann! Wir schaffen Möglichkeiten und Bewegungsfreiräume. Die Skischule Kronplatz setzt mit dem Croniworld neue Maßstäbe. Die speziell konzipierten Strukturen wie Kinderparks, Indoor-Skipiste, Kletterwand, Trittböden usw. bilden abwechslungsreiche Lernwelten für den Kinderunterricht. Landesweit gibt es kaum Vergleichbares.

Riesen Kinderpark in Reischach - Kidspark am Gipfel - 450m2 Platz im neuen Croniworld in Reischach - Kinderrestaurant - Indoor Trampolin - Kletterwand - und vieles mehr!

Weitere Informationen bzw. Preise erhalten Sie auf unserer Website :

www.school-kronplatz.com

Bei Fragen kontaktieren Sie uns unter :

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anschrift :

Seilbahnweg 12a

I-39031 Bruneck - (Bozen) - Südtirol Italien

Tel. (+39) 0474 548 474 

Fax (+39) 0474 549  689

Tags: ski urlaub, Skipisten, skifahren, Skiurlaub, Skifahrer, dolomiti superski, skifahren Suedtirol, skifahren Dolomiten, Skigebiet Kronplatz, skiegebiet, ski Schule

Drucken E-Mail


Copyright © 2018

TOURISMUS-SUEDTIROL, HOTELFÜHRER, REISEFÜHRER, FERIENWOHNUNG, APPARTEMENT. Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok